8 Gründe, dem nächsten Bad Backpulver hinzuzufügen

Backpulver – auch bekannt als Natriumbikarbonat, wenn Sie wissenschaftlich arbeiten wollen – ist nur eines der Dinge, die jeder haben sollte, weil Sie so viel damit tun können. Ernsthaft – in konzentrierten Pasten ist es ein starker (und natürlicher) Tiefenreiniger oder ein paar Tassen, die einem warmen, beruhigenden Bad hinzugefügt werden, sind erstaunlich als entspannendes, gesundheitsförderndes Bad. Backpulver könnte die Charts für den vielseitigsten Beauty-Inhaltsstoff anführen.

Lassen Sie sich kein Backpulver mit Backpulver mischen – obwohl Backpulver ähnlich ist, erhalten Sie nicht die Ergebnisse, nach denen Sie suchen. Backpulver enthalten normalerweise schwache Säuren, aber wir benötigen für unser Backpulver 100% basisch (auf der pH-Skala, obvi) aus Natriumbicarbonat.

Der Grund, warum Soda gut funktioniert, liegt darin, dass es alkalisch ist und in Verbindung mit Wasser das Wasser auch etwas alkalischer wird. Sobald Sie Wasser mit Backpulver zugeben, können Sie den Unterschied spüren – das Wasser fühlt sich etwas seidiger an, ohne sich auf Ihrer Haut völlig glatt zu fühlen. Die Zugabe von Backsoda zu Ihrem Bad kann Irritationen und Juckreiz reduzieren und entgiftende Vorteile bieten.

Sie können bis zu 2 Tassen Backen in Ihre Badewanne geben, um ein perfektes Bad zu erhalten. Sie können dies jedoch Ihren Wünschen anpassen. Sie können auch ein paar Dinge tun, um Ihren Körper so vorzubereiten, dass Sie das Bad optimal nutzen können.

Wenn Sie nicht in der Wanne hüpfen, um Ihre Haut zu sortieren (Details dazu weiter unten), sollten Sie eine trockene Bürste am ganzen Körper verwenden, bevor Sie einsteigen – es ist wichtig, immer in Richtung Ihres Herzens zu putzen auch die durchblutung fördern. Trockenes Bürsten hilft auch, abgestorbene Hautzellen loszuwerden, so dass Sie die meisten entgiftenden und reinigenden Vorteile aus Ihrem Bad ziehen können.

Es gibt keinen Grund dafür, dass Sie nicht ein paar Kerzen anzünden, einige Melodien auflegen und es zu einer super glücklichen Erfahrung machen. Wenn Sie ein Fan von Badebomben sind, aber den hinzugefügten Duft und die Farbe einfach zu viel für Ihre Haut finden, ist Backpulver eine großartige Alternative (und das ist wirklich gut für Sie!)

Möchten Sie genau wissen, was Backpulver bei einem warmen Bad für Sie tun kann? Hier sind meine 8 wichtigsten Gründe, warum Sie ein Backpulver einweichen sollten.

8 Gründe, dem nächsten Bad Backpulver hinzuzufügen

1. beruhigt Ekzem

Ekzem ist ein unglaublich häufiger, aber nicht genau heilbarer Hautzustand – und nur Ekzem-Betroffene wissen, wie juckend und unbequem es sein kann (einschließlich mir!). Studien haben gezeigt, dass häufige Backsoda-Bäder den Juckreiz lindern können, den das Ekzem normalerweise mit sich bringt.

Das juckende Gefühl loszuwerden ist der Schlüssel, um das Aufflammen zu beruhigen und die Haut zu heilen. Bei der Verwendung von Backsoda-Bädern zur Behandlung von Ekzemen ist es äußerst wichtig, dass Sie lauwarmes Wasser verwenden, anstatt heißes Wasser zu dämpfen. Dies kann die Haut trocknen und Ihre Haut zusätzlich schädigen.

2. Entgiften Sie Ihren Körper

Wenn Sie sich unter dem Wetter ohne ersichtlichen Grund träge fühlen, brauchen Sie vielleicht nur ein Entgiftungsbad, um Sie wieder aufzufrischen. Backpulver eignet sich hervorragend zur Reinigung und Entgiftung des gesamten Körpers, zur Stärkung des Immunsystems und zur Beseitigung von Giftstoffen.

Unreinheiten und Giftstoffe aus der Haut ziehen und gleichzeitig erweichen – gibt es nichts, was Backpulver nicht kann ?!

3. Muskelkater Erleichterung

Kombiniert mit einem anderen Must-Have für jeden Medizinschrank, Epsom Salze alias Magnesiumsulfat, ist Backpulver ideal für die Beruhigung schmerzender Muskeln nach einem Fitnessstudio. Erholung ist der Schlüssel, um im Fitnessstudio Fortschritte zu erzielen. Machen Sie also mindestens einmal pro Woche einen Muskelbad.

4. UTI-Erleichterung

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es keine Frau gibt, die noch nie zuvor eine Harnwegsinfektion hatte – Harnwegsinfektionen sind unglaublich häufig, aber wir alle wissen, wie peinlich (und belastend!) Sie sein können. Ein schönes, langes Einweichen in einem Natronbad kann helfen, die Beschwerden einer HWI zu lindern – natürlich neben dem Behandlungsplan Ihres Arztes.

5. Stoppen Sie Gift-Efeu

Wenn Sie sich versehentlich etwas Efeu oder Gifteichenblätter geschnappt haben, ist Backsoda ein perfektes natürliches Heilmittel. Ein paar Tassen, die einem warmen Bad hinzugefügt werden, lindern den Juckreiz – oder für eine konzentrierte Behandlung kann eine Paste aus Wasser und Backpulver direkt auf die Haut aufgetragen werden.

6. Beruhigt die Psoriasis

Wie ein Ekzem kann auch Psoriasis mit einem medizinischen Backsoda-Bad behandelt werden, um den Juckreiz zu lindern und die Symptome der Psoriasis insgesamt zu heilen. Da es sich um eine Autoimmunkrankheit handelt, kann das Backensoda nicht vollständig geheilt werden. Sie ist jedoch sehr effektiv, um den Juckreiz zu lindern und die gereizte, empfindliche Haut zu heilen.

7. Befreien Sie sich von Hautpilz

Dies könnte ein wenig TMI sein, aber Backpulver hat einzigartige Anti-Pilz-Eigenschaften, die zur Lösung von Haut- oder Nagelpilzproblemen beitragen können. Der Pilz zeigt sich manchmal als verfärbter Nagel (Mädchen, ich hoffe, Sie gingen nicht in einen skizzenhaften Nagelsalon!) Oder einen oder einen ungewöhnlichen Ausschlag – regelmäßige Einweichen in einem Backsodebad kann dazu beitragen, Juckreiz zu vermeiden und Ihren Schmerz zu bekämpfen Haut wieder normal.

8. Windelausschlag

Backpulverbäder sind nicht nur für Erwachsene – Backpulver ist auch für Babys Haut genug. Wenn Sie Ihrem Baby ein paar Teelöffel hinzufügen, können Sie die empfindliche Haut von Windelausschlag beruhigen und heilen – ganz natürlich.

Trocknen Sie Ihre Haut vor dem Bad trocken und kräftig nach oben, um die Haut vorzubereiten. Gießen Sie die Backsoda-Mischung unter warmem Wasser in Ihr Bad und genießen Sie ein schönes Bad!

Nach etwa 40 Minuten sollten Sie sich erstaunlich wohl fühlen und die meisten Vorteile aus Ihrem Backsoda-Bad gezogen haben. Vergessen Sie nicht, sich beim Aussteigen gründlich zu waschen, um sicherzustellen, dass nichts auf Ihrer Haut bleibt, bevor Sie mit Ihrer normalen Routine fortfahren. Sie sollten sich super entspannt fühlen und Ihre Haut sollte sich wunderbar anfühlen – alles dank Backpulver!

Drucken

Backnatronbad einweichen

Zutaten

  • 2 Tassen Backpulver
  • ½ Tasse Bittersalz
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (Favoriten für die Badezeit: Lavendel, Muskatellersalbei, Ylang-Ylang)

Anleitung

  1. Mischen Sie Backpulver und Bittersalz in einer Schüssel und fügen Sie die ätherischen Öle hinzu. Die Öle werden von Backpulver und Salz aufgenommen, anstatt auf dem Wasser in Ihrem Bad zu sitzen.
  2. In ein warmes Bad geben und 20-40 Minuten einweichen.
  3. Kann bis zu zweimal wöchentlich wiederholt werden.

Fotos von Ana Stanciu

Author: thenwo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.